Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.
Sehr geehrte Damen und Herren,
in unserem monatlichen Newsletter informieren wir Sie über Neuzugänge oder interessante Titel in der DeFacto-Mediendatenbank. Sie finden wertvolle Tipps und Empfehlungen zum Nachlesen für Ihren Alltag, und wir laden Sie auf eine Zeitreise durchs Archiv der APA-DeFacto ein.
 
 

"Steirische Wirtschaft"
  "Steirische Wirtschaft"

Die Steirische Wirtschaft ist die Zeitung der Wirtschaftskammer Steiermark und ab sofort in der DeFacto-Suchmaschine für Ihre Recherchen verfügbar. Sie erscheint wöchentlich im zweitgrößten Bundesland Österreichs und ist eine wichtige Informationsquelle für alle Wirtschaftstreibenden.

Artikel der Steirischen Wirtschaft und zahlreiche andere Magazine finden Sie in der DeFacto-Suchmaschine.

 
 
 
 

Jakob Gruber /
EXPA /
picturedesk.com






 
Tipps & Tricks: Andere Länder, andere Sitten ...

All jene, die es in den Sommerferien in ferne Länder zieht, müssen bereits bei der Ferienplanung einiges bedenken. Oft handelt es sich dabei nur um banale Dinge wie beispielsweise das Autofahren oder das Trinkgeld.

So ist die maximal erlaubte Geschwindigkeit auf Italiens Freilandstraßen auf 90 km/h beschränkt. In Kroatien und Slowenien müssen Fahrzeuge auch tagsüber mit Licht fahren und ein Ersatzlampenset mitführen. Im benachbarten Ungarn liegt die Promillegrenze übrigens bei 0,0 ‰.

Auch betreffend Trinkgeld kann man im Ausland ganz schön ins Fettnäpfchen treten. So ist es in der Schweiz sogar total verpönt, Trinkgeld zu geben. In Frankreich legt man das Geld nach dem Bezahlen einfach auf den Tisch, und in England spendiert man dem Barkeeper statt einem "Tip" einfach ein Getränk. Achtung für all jene, die in die USA reisen. Hier ist der "Tip" der wichtigste Teil des Einkommens. Dieser liegt bei 15 bis 20 Prozent des Rechnungsbetrages.

Nun aber zur Freizeit: Zahlreiche nützliche Tipps für die schönste Zeit des Jahres (vom Gang durch den Märchenwald bis hin zum Wildwasserfahren ist alles dabei) finden Sie beispielsweise im Artikel "So werden die Ferien ein Hit" ("Woman" vom 19. Juni 2015) in der DeFacto-Suchmaschine.
 
 

"Christel Schulz"
Credit: ullstein bild /
Ullstein Bild /
picturedesk.com
  Auf Zeitreise durchs Archiv der APA-DeFacto – der 30. Juli in vergangenen Jahren

1919 – Ein Gesetz über bezahlten Urlaub für Arbeiter wird beschlossen. Jeder Arbeiter hat nach einem Jahr ununterbrochener Beschäftigung das Recht auf eine Woche bezahlten Urlaub.

1939 – Egon Erwin Kisch veröffentlicht sein Buch "Klassischer Journalismus - Gesammelte Meisterwerke der Zeitung".

1939 – Christel Schulz kommt als erste Frau im Weitsprung über sechs Meter: Sie springt in Berlin mit 6,12 Meter Weltrekord.

1955 – Mit der Verlegung des ersten Transatlantischen Fernsprechkabels wird begonnen.

1971 – Der Internationale Psychoanalytische Kongress tagt zum ersten Mal in Wien. Anwesend ist auch Sigmund Freuds Tochter Anna.

Weitere Meldungen aus dem historischen Kalenderblatt (Preis pro Dokument:
€ 2,20) finden Sie hier.