Falls Ihr Mailprogramm den Newsletter nicht richtig anzeigt, klicken Sie bitte hier.
Sehr geehrte Damen und Herren,

wer sich heutzutage durch die digitale Medienwelt bewegt, wird sich früher oder später mit der Glaubwürdigkeit und Gewichtung der Informationen befassen, die er oder sie dort serviert bekommt. „Wer weiß, was stimmt?“, fragte APA-DeFacto Podium und Publikum beim aktuellen DeFacto-Branchenfrühstück zum Thema "Fake News". Welche Erkenntnisse die hochkarätige Expertenrunde zu bieten hatte, erfahren Sie ebenso in unserem Newsletter wie weitere Neuigkeiten, Produktentwicklungen und Veranstaltungen von APA-DeFacto. Dieses Mal möchte ich Ihnen auch unsere aktuelle Medienanalyse zur Romy-Gala 2017 sowie unser druckfrisches DeFacto-Magazin präsentieren.

 

Credit: Im Bild v.l.n.r: K. Schell (APA-medialab), A. Raffeiner (Moderation), P. Bernhardt (Universität Wien), K. Ganner (APA-DeFacto), L. Totzauer (ORF), A.  Wolf (Mimikama)
​Foto: J. Godany/APA-Fotoservice

 
  DeFacto-Highlight zum Thema: Wegweiser im Dschungel gesucht - Recherche in Zeiten von Fake News

Eine gesunde Skepsis gegenüber dem Begriff „Fake News“, Herausforderungen durch neue Verbreitungswege und deren rasante Geschwindigkeit sowie Transparenz als Mittel, um Vertrauen (wieder) zu gewinnen – das waren nur einige der Aspekte, über die Expertinnen und Experten am Podium beim Branchenfrühstück der Reihe "DeFacto-Highlights" zum Thema „Recherche in Zeiten von Fake News“ diskutierten. 

 
   

Grafik: Medienanalyse -
Präsenz-Leader der
Romy-Nominierten 2017
28. Romy-Gala - Moretti überstrahlt alle: Platz 1 im Präsenzranking

Medienanalysen von APA-DeFacto geben wichtige Einblicke in die öffentliche Wahrnehmung. So kam man im vergangenen Jahr an Tobias Moretti einfach nicht vorbei. Der künftige Salzburger "Jedermann" hat die stärkste Medienpräsenz von allen für eine Romy nominierten Schauspielern und Moderatoren, wie unsere Analyse zeigt. Moretti konnte seine ohnehin hohen Werte aus dem Vorjahr nochmals steigern. Mit Respektabstand folgen Ursula Strauss und Manuel Rubey. Gute Vorzeichen also für den Publikumspreis, der am Samstag verliehen wird. 
 
 
   

APA-DeFacto Magazin
Credit: Emmanuel Pierrot /
Agence Vu/ picturedesk.com
Druckfrisch: DeFacto-Magazin

"Komplexität braucht Orientierung" - so lautet die Titelstory unseres neuen DeFacto-Magazins. Wir laden Sie auf eine spannende Lektüre ein, deren Auftakt ein ausführliches Interview bildet. Lesen Sie weiters, welche Produkt-Neuentwicklungen Sie erwarten, wie unsere Kunden mit den DeFacto-Lösungen arbeiten und welche Erfahrungen sie damit gemacht haben.

Ich wünsche Ihnen ein anregendes Lesevergnügen!

 
   

Klemens Ganner
Credit: APA
Für alle Fragen und Detailinformationen zu APA-DeFacto und unseren Produkten stehe ich Ihnen mit meinem Team jederzeit gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße




Mag. Klemens Ganner
Geschäftsführer APA-DeFacto